Wintergedicht

Weiß wie Watte,

glänzend wie Kristalle,

ja so sind die Frostmonate.

Wunderschön anzusehen,

unangenehm kühl,

so ist es jedes Jahr vorgesehen.

Und ist es oft auch schneelos,

lediglich nass und kalt,

werde kein Trauerkloß.

Der Winter ist unberechenbar,

und sorgt für dunkle Tage,

doch ist er keineswegs furchtbar.

Kuschelnd am Kamin,

mit dem Kakao in der Hand,

die Wärme ist zum Niederknien.

Keine Sorge um die Figur,

dick eingepackt in Wolle,

das ist Lebensfreude pur.

So erfreue dich an der kalten Zeit,

genauso wie am Sommer,

denn auch er steckt voller Sinnlichkeit.

Geschrieben von Celine Trotzek

×
Product added to cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.